Forex Broker Vergleich

Forex Signale

Signale für die Forex werten die Konstellationen eines Kurses aus, wenn sich eine bestimmte Entwicklung in eine Richtung ankündigt. Wenn man mit dem Forexhandel noch nicht so vertraut ist, gibt es verschieden Internetseiten oder auch Dienstleister, die diesen Service anbieten. Signalfunktionen können auch in der Tradingplattform integriert werden bzw. schon vorhanden sein – kostenlos. Die bekannte Handelsplattform Metatrader 5 bringt schon viele Signalfunktionen mit. Mit wenigen Mausklicks lassen sich Signale in den aktuellen Chart einfügen.

Wann ergeben sich Handelssignale?

Die Technik von Signalen für die Forex beruht auf eine simplen Chartanalyse und der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Hilfreich sind dabei auch die Chartmuster der Vergangenheit, da sich bestimmte Konstellationen und die darauf folgende Kursentwicklung oft wiederholen. Die Chartanalyse geht hier oft von Trendkanälen oder dessen Ausbruch aus.

Forex Signale

kostenpflichtige Anbieter Forex Signale

fxticker.de*

Fxticker.de bietet hervorragende Forex-Signale zu einem fairen Preis. Ein Abonnement erhält man ab einem monatlichen Preis von 33 Euro. Es werden bis zu 5 Währungspaare angeboten:
EUR/USD- EUR/JPY - USD/CHF - GBP/USD - GBP/JPY

Außerdem steht Ihnen eine persönliche Beratung zur Verfügung, die Sie während der Börsenzeiten kontaktieren können.

Anzeige*
FX Ticker - professional forex trading
zum Anbieter*

Forex Signale kostenlos

Es gibt für die Forex auch Anbieter, die kostenlose Signale anbieten. Die folgenden 2 Anbieter sind zu empfehlen.

Nutzen von Signalen

Forex Signale

Die langjährige Börsenerfahrung zeigt, dass sich einige Entwicklungen sich immer wiederholen. Durch das Anwenden der Forex-Signale besteht auch für Forex Einsteiger, die Chance bestimmte Trends rechtzeitig zu erkennen, um profitable Trades abzuschließen. Viele Broker oder Dienstleister haben feste Zeiten, an denen sie die Signale herausgeben - meistens Morgens und Mittags.

Autotrader für Signale

Signale zum Traden für die Forex werden nach bestimmten mathematischen Vorgaben erstellt. Diese Signale können von den Brokern oder anderen Dienstleistern bezogen werden. Jedoch kann man den Autotrader so einstellen, Signale selbständig zu erkennen und dementsprechende Trades einzustellen. Ein Vorteil des Autotraders ist, dass man dabei Signale setzen kann, die auf eigene Strategien beruhen. Nutzen Sie den Autotrader zum erkennen von Signalen, da es bei der Devisenbörse auch viel um Mathematik und Geschwindigkeit geht. Ein Computer bzw. ein Programm kann viel schneller und genauer als der Mensch agieren.

Kriterien für gute Signale bzw. deren Anbieter

Inzwischen gibt es einige Dienstleister, die Forex Signale anbieten. Diese Angebote können kostenlos sein, will man aber professionelle Signale, sind diese gebührenpflichtig. Auch kostenlose Signale können von guter Qualität sein. Nachfolgend einige Kriterien auf die man bei Angeboten für Signale achten sollte:

  • Die Qualität der Signale sollte an den Charts der vergangenen Monaten/Jahre nachvollziehbar sein.
  • Die Performance sollte gut sein d.h. dass mindestens bei 75% positive Trades abgeschlossen werden konnten.
  • Achten Sie auf faire Vertragsbedingungen, wie Laufzeit und Kündigungsfristen.
  • Der Preis für die Signale sollte nicht höher als ca. 200 Euro pro Monat sein.
  • Kostenlose Signale vorab mit einem Demokonto testen.

Signale für den Metatrader 5

Gerade für den MT5 gibt es viele Signale, die zur Verfügung stehen. Im Internet gibt es viele Anbieter für MT5 Signale. Bei manchen Brokern kann man sich auch zusätzliche Signale und Addons für den Metatrader herunterladen. Grundsätzlich bringt der MT5 schon einige Signalfunktionen und Indikatoren mit.
Metatrader 5 Signale

Der MACD Indikator

Der MACD Indikator kann mit wenigen Mausklicks hinzugefügt werden (Einfügen → Indikatoren → Oszillatoren → MACD). Verschiedene Parameter und Farben kann man einstellen. Beim MACD Indikator verläuft eine horizontale Nullline. Befindet sich der Indikator oberhalb der Linie wäre das ein Verkaufen Signal. Ist der Indikator unterhalb der Linie, ist das ein Kaufen Signal. Je weiter weg die Skala von der Linie ist, desto stärker ist der Ausschlag / das Signal. Nun kann man selbst festlegen ab welchem Wert (nach oben oder unten) ein Signal entsteht. Sehr komfortabel ist hier ein Expert Advisor in Verbindung mit dem MACD Indikator. Man kann den Expert Advisor so programmieren, dass er auf die MACD Signale reagiert.

Der RSI Indikator

RSI bedeutet Relative Strength Index, Auch dieser Indikator lässt sich mit wenigen Mausklicks hinzufügen. Beim RSI Indikator gibt es eine vertikale Skala von 0 – 100. Und es verlaufen 2 horizontale Linien auf der Höhe von 30 und 70. Diese beiden Linien bilden einen Tunnel, in dem der Kurs normal verläuft. Bei starken Kursbewegungen bricht der Indikator aus dem Tunnel nach oben oder unten aus. Nun entsteht wieder ein Kaufen oder Verkaufen Signal. Auch der RSI Indikator lässt sich hervorragend in einen Expert Advisor integrieren.