Forex Broker Vergleich

ECN / STP Broker Vergleich 2021 für Deutschland

Was ist ein ECN Broker?

ECN bedeutet Electronic Communication Network (elektronisches Kommunikationsnetzwerk). Auf diese Weise werden die Kunden des Brokers ohne Umwege bzw. andere Partner in ein Liquiditätsnetzwerk eingebunden. Zu diesem Netzwerk gehören andere Anleger, Banken, Broker oder andere Netzwerke. Alle Aufträge kommen in ein Orderbuch. Das Orderbuch kann überprüft und eingesehen werden. Eine Kursbildung findet durch Angebot und Nachfrage statt. Ein wesentliches Merkmal eines ECN Brokers ist,dass er somit am Spread keinen Gewinn macht. Oft ist der Spread bei 0 Pips. Profite macht ein ECN Broker über Kommissionen. Ein Nachteil von ECN Brokern ist, dass im Gegensatz zu Market Makern die Mindesteinzahlung meistens höher ist.

ECN Broker Vergleich
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die besten ECN / STP Broker

ECN Broker Regulierung Bewertung Zum Broker*
GKFX Erfahrungen
STP Broker
FCA, BaFin
100% Bewertung
ActivTrades Erfahrungen
STP Broker
FCA
100% Bewertung
RoboForex Erfahrungen
ECN / STP Broker
IFSC
100% Bewertung
Tickmill Erfahrungen
ECN / STP Broker
FCA, BaFin
0% Bewertung
FXOpen Erfahrungen
ECN / STP Broker
FCA
0% Bewertung

Was ist ein STP Broker?

STP steht für Straight through Processing, was soviel bedeutet wie, direkte Durchleitung. Aufträge werden, wie bei einem ECN Broker, direkt an das Liquiditätsnetzwerk weitergegeben und es ist kein Dealing Desk dazwischen geschaltet. Im besten Fall kann es sogar passieren, dass mehrere Banken um einen Auftrag konkurrieren. Um gegenüber eines Market Makers im Vorteil zu bleiben, sollte der Liquiditätspool möglichst groß sein, so dass es nicht nur durch eine oder wenige Banken zu einer Kursbildung kommt. Ein Unterschied zum ECN Broker ist, dass dem Liquiditätspool auch prviate Trader angehören können.

Unterschied ECN- STP Broker / Market Maker

Im Gegensatz zu einem ECN/STP Broker werden die Kurse über einen internen Dealing Desk erzeugt. Dass ein Market Maker die Kurse selbst generiert ist der Hauptunterschied bei diesen Brokern. Die Spreads sind bei einem ECN/STP Broker meistens niedriger, als bei einem Market Maker. Manchmal wird zusätzlich noch eine Ordergebühr verlangt. Jedoch sind ECP/STP Broker eher für den erfahrenen Trader geeignet. Alle Orders der Kunden werden von Market Makern intern ausgeführt. Um ein Ungleichgewicht (Kauf- oder Verkauforders) am realen Markt auszugleichen, kann sich ein Market Maker absichern. Im ungünstigsten Fall kann es zu einem Konflikt zwischen Kunde und Broker kommen. Die Gewinne des Kunden wären dann die Verluste des Brokers, und umgekehrt.
Anzeige*